dynaperl

100% porentief rein

Artikel mit ‘antennenbau’ getagged

1. Platz für große Horn Antenne auf dem Opennet Shootout 2005

Sonntag, 01. Mai 2005

Mit umgerechnet 19dbi schoss sich die große Horn Antenne auf den 1. Platz. gleich dahinter mit 18dbi das kleine Horn.

Dahinter führte lange Zeit eine Yagi mit 13dbi das Feld an. Wobei man hier sicherlich noch Möglichkeiten zur Optimierung gehabt hätte da das Kabel mittels einer Lüsterklemme montiert war.

Kurz vor dem Ende der Veranstaltung wurde, obwohl nicht ganz Regelkonform, noch eine Antennen-kombination aus einem Sat-Spiegel und einer BiQuad mit Hilfe des Netzanalisator optimal ausgerichtet und erreichte damit 21dbi.

bilder

Horn v2

Sonntag, 13. März 2005

Diesmal wollte ich mich nicht vom Schnee abhalten lassen den Test von meinem Lieblings Hügel zu machen. Das Ergebnis war das mein Nachbar mich aus den Schneemassen rausziehen mußte. Sind wir und die drei Antennen dann halt zu Fuß auf den Hügel hoch.

MesswerteTest Reihenfolge war wie folgt: die 18dbi Wimo, Horn1, Horn2 mit 1,5qm cu-Drat als Erreger und als letztes noch mal das Horn2 mit dem 5mm Messing Rohr als Erreger. Wie schon beim ersten Horn Test ist das Horn1 ca. 1dbm besser als die gekaufte Antenne von Wimo. Horn2 ist ca. 3dbm besser als Horn1.

Horn2Horn2 besteht aus einfacher Pappe die innen mit Aluminiumfolie beklebt ist. Es wäre besser gewesen auch hier Wellpappe zu nehmen die deutlich Formstabiler ist. Als Kleber habe ich diesmal Uhu und Tapetenkleister genommen. An stellen wo Alu auf Alu zu kleben war konnte man den Tapetenkleister natürlich nicht verwenden. Ein anderes Problem bei der einfachen Pappe und dem Kleister war die starke Verformung beim trockenen. Deswegen habe ich später einen Großteil der Alufolie doch mit Uhu geklebt.

Horn2 von innenDie Mündung ist 700x700mm groß. Der Trichter ist 900mm lang. Die Box ist 60 auf 120 mal 72. Um die oben angesprochene Verformung wieder auszugleichen habe ich von außen noch Pappstreiben aufgeklebt (mit Kleister).

Horn2 von der SeiteIm Großen und Ganzen ne super Antenne wenn sie nur nicht so labberig wäre. Horn1 aus Wellpappe macht hier eine bessere Figur. Die Ausrichtung hat uns zu zweit schon voll gefordert. Mit perfekter Ausrichtung sollten noch 1 bis 2 dbm mehr zu erzielen sein. Sehr interessant fand ich, daß es kaum einen Unterschied machte welchen Erregertyp ich verwendet habe.

Noch mehr Bilder vom Bau gibt es hier.